zurück

Das Ende des Regens

von Andrew Bovell

Datum: Samstag, 26.03.2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kupferhaus
Feodor-Lynen-Str. 5
82152 Planegg
Eintrittspreise: AKTUELL IM ABO

Das preisgekrönte Stück „Das Ende des Regens“ entfaltet die Geschichte zweier Familien über 80 Jahre, vier Generationen und zwei Kontinente hinweg und umspannt dabei die Jahre 1959 bis 2039. Szene um Szene greift die Handlung voraus und zurück, verschränken sich die Orte des Geschehens, zeigen sich die Figuren zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihres Lebens. Stein um Stein lässt Andrew Bovell das Mosaik einer tragischen Familienchronik entstehen. Er erzählt von Schweigen, Einsamkeit, Verbrechen, Verlust, aber auch von Liebe und Versöhnung vor dem Hintergrund einer von Naturkatastrophen heimgesuchten Welt.

„(…) eine sanft und ungemein präzise erzählte, hochspannende Geschichte.“
(Süddeutsche Zeitung)

Produktion: Metropoltheater | Regie: Jochen Schölch 
Mit
Vanessa Eckart, Lilly Forgách, James Newton u.a.

Veranstalter: Kulturforum Planegg

ACHTUNG: Sollten Abstandsregeln fallen, Vorstellungsbeginn: 20 Uhr!